Dear Customers. Due to the ongoing Covid-19 situation worldwide, we have experienced challenging shipping situations, including significant changes in pricing and, at times, delayed deliveries. For the time being we disabled our check-out. We encourage you to contact us directly if you are interested in purchasing prints. We appreciate your patience and look forward to implementing the convenience of the shopping cart as soon as possible.
Dear Customers. Due to the ongoing Covid-19 situation worldwide, we have experienced challenging shipping situations, including significant changes in pricing and, at times, delayed deliveries. For the time being we disabled our check-out. We encourage you to contact us directly if you are interested in purchasing prints. We appreciate your patience and look forward to implementing the convenience of the shopping cart as soon as possible.
Einkaufswagen 0
"Die Bauten des Hamburger Freihafengebiets nach ihrer Vollendung"  Holzstich nach der Zeichnung von Carl Schildt (1851-1920)  Zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts der Speicherstadt  Leipzig, 1888  Eindrucksvolle, grossformatige Ansicht der Hamburger Speicherstadt (Lagerhäuser) aus der Halbvogelschau.

Hamburg: "Die Bauten des Hamburger Freihafengebiets nach ihrer Vollendung"

Normaler Preis $82.00 Sonderpreis $135.00

"Die Bauten des Hamburger Freihafengebiets nach ihrer Vollendung"

Holzstich nach der Zeichnung von Carl Schildt (1851-1920)

Zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts der Speicherstadt

Leipzig, 1888

Eindrucksvolle, grossformatige Ansicht der Hamburger Speicherstadt (Lagerhäuser) aus der Halbvogelschau.

Leichte Altersbräunung. Mittelpfalz unterlegt. Untere Marge teilweise unterlegt. Ein Einrisse in unterer Marge restauriert.. Guter, starker Holzstich. Insgesamt guter Erhaltungszustand.

32 x 51,5 cm (ca. 12.6 x 20.3")

 

Impressive bird's eye view onto "Storehouse City" in Hamburg's free port.

Als man bei Baubeginn 1883 begann, die Planungen für die gigantische Speicherstadt umzusetzen, mussten das Arbeiterwohnviertel "Kehrwieder" und "Wandrahm", wo hauptsächlich Hafenarbeiter in engen Verhältnissen lebten, sowie die Kaufmannshäuser entlang der Elbe abgerissen werden. Ca. 20000 Menschen verloren ihr Zuhause. Nachdem das einmalige und ehrgeizige Projekt 1927 endgültig fertiggestellt war, stand die Speicherstadt auf 26 Hektar Fläche.

Die Speicherstadt steht, nicht anders als Venedig, auf Eichenpfählen im Schlick der darunter liegenden Inseln. Man benötigte 3.500.000 (Drei Millionen Fünfhundert Tausend) Eichenpfähle, die teilweise bis zu 12 Meter eingerammt wurden, um den Gebäuden Unterbau und Halt zu geben.

Im 2. Weltkrieg wurde die Speicherstadt zu 2 / 3 zerstört, nach dem Krieg allerdings wieder weitgehend originalgetreu aufgebaut.

Heute besteht eine Nutzfläche von über 600000 Quadratmetern. Mieter sind u.a.diverse Museen: Speicherstadtmuseum , Zollmuseum, Gewürzmuseum. Es befindet sich dort die grösste Modelleisenbahnanlage der Welt (Minaturwunderland) und das "Hamburg Dungeon".


Diesen Artikel teilen


Mehr aus dieser Sammlung